Grau, ein Farbton der bei Holz irgendwann immer auftritt. Bei naturbelassenem Holz schon nach kurzer Nutzungsdauer, bei eingefärbtem Holz nach einigen Jahren. Aber mit ziemlicher Gewissheit – das Holz wird grau. Warum daher nicht schon von Anfang an einen grauen Farbton wählen? Dieser Gedanke ist nicht neu. Die Vorvergrauung in verschiedenen Systemen gibt es bereits seit Jahren. Neu ist unsere Variante. Eine Druckimprägnierung mit Zugabe von grauer Farbpaste. Damit wird ein hochwertiger Holzschutz mit einer grauen Grundierung kombiniert. Als einziges Imprägnierwerk in der Schweiz hat die Holzimprägnierwerk AG Waldkirch eine Anlage für eine graue Imprägnierung in Betrieb genommen.

Bitte beachten Sie:
Durch die Zugabe von Farbpaste 670 wird auf der Oberfläche eine leichte graue Einfärbung erreicht. Trotzdem handelt es sich nicht um einen Farbanstrich. Je nach Eindringtiefe und Holzqualität kann der Farbton stark variieren. Ebenfalls spielt die Oberfläche eine Rolle. Wir können daher keinerlei Garantie für den Farbton übernehmen. Die Zugabe der grauen Farbpaste sollte als Vorvergrauung oder als Grundierung für einen weiteren grauen Farbanstrich betrachtet werden.

Selbstverständlich kann diese Imprägnierung auch als Grundierung verwendet werden. Durch einen weiteren Farbanstrich wird die «Kosmetik» noch verbessert. Für dieses Ölen arbeiten wir mit der Firma August Brühwiler AG in Balterswil zusammen: http://www.bruehwilerag.ch

 

Preisliste siehe Rubik Kataloge